Agenda 21 –Jahresaktion für 2021 Wasser, unser lebenswichtigstes Nahrungsmittel Die Agenda 21 möchte den Gilchinger Bürgern wieder einmal beim Geldsparen helfen, ohne gesundheitliche Einschränkungen aber mit einer Mengen CO2 Einsparung. Wir klären auf: Wer Wasser in der Flasche kauft, zahlt 33 bis 333mal mehr als nötig. Die Mineralwasser haben Mineralienmengen, die bei normaler Ernährung zusätzlich nicht nötig sind und bei falscher Ernährung keine Gesundungshilfe sind, da zu gering. Zusätzlich verursachen wir Gilchinger beim Kauf von durchschnittlichen 145 PE-Flaschen pro Kopf und Jahr dadurch 10 to. CO2 pro Tag, das ist verflüssigt eine Heizöl-Tankwagen-Füllung pro Tag Unsere Empfehlung: Verwendet gutes, kontrolliertes Quellwasser aus Gilchinger Brunnen. Es kommt aus jedem Wasserhahn kostet nur 0,36 ct pro Liter und ist CO2 frei. Für weitere Informationen Tel. 08105 8625 Rainer Kramny, Agenda 21, Gilching
  Agenda 21 –Jahresaktion für 2021  Wasser, unser lebenswichtigstes Nahrungsmittel Die Agenda 21 möchte den Gilchinger Bürgern wieder einmal beim Geldsparen helfen, ohne gesundheitliche Einschränkungen aber mit einer Mengen CO2 Einsparung.  Wir klären auf:    Wer Wasser in der Flasche kauft, zahlt                          33 bis 333mal mehr als nötig.Die Mineralwasser haben Mineralienmengen, die bei normaler Ernährung zusätzlich nicht nötig sind und bei falscher Ernährung keine Gesundungshilfe sind, da zu gering. Zusätzlich verursachen wir Gilchinger beim Kauf von durchschnittlichen 145 PE-Flaschen pro Kopf und Jahr dadurch                                  10 to. CO2 pro Tag, das ist verflüssigt eine Heizöl-Tankwagen-Füllung  pro TagUnsere Empfehlung: Verwendet gutes, kontrolliertes  Quellwasser aus Gilchinger Brunnen. Es kommt aus jedem Wasserhahn         kostet nur 0,36 ct pro Liter und ist CO2 frei.Für weitere Informationen Tel. 08105 8625Rainer Kramny, Agenda 21, Gilching   

Straßenbeleuchtung verbessern

Die Agenda 21 für Gilching, Arbeitskreis Energie,möchte die gute Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung im Bereich Straßenbeleuchtung hervorheben.

 

Viele der Beanstandungen der Leuchten der Gemeinde sind in der Zwischenzeit behoben worden.

 

Alexander Murr vom Tiefbauamt hat dabei den Arbeitskreis mit wertvollen zusätzlichen Informationen versorgt, die an alle Gilchinger Bürger weitergegeben werden sollen:

 

Wer Straßenbeleuchtungen sieht, die teilweise oder ganz ausgebrannt sind, durch Verkehrsunfälle beschädigt wurden, durch Bäume und Sträucher nur einseitig ausleuchten können oder in diese ganz eingewachsen sind, sollte dies der Gemeindeverwaltung melden, indem er den Srtraßennamen und die Nummer am Lichtmast (schwarze Zahl auf weißem Grund) aufschreibt und an Melanie Angermeier unter der Durchwahlnummer 08105/386667 weitergibt.

 

Auch auf "scheinbare Fehlbeleuchtung", zu viel, zu wenig oder unnötiges Straßenlicht können die Bürger aufmerksam machen.

Diese Hinweise sammelt Norbert Hofmann von der Agenda 21 unter hofmann.handel@t-online.de.

 

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel